Unsere Bijou und Kodo von Godewind haben am 25.09.2013 den Grundstein für unseren A-Wurf gelegt.

Wir haben Kodo als sehr souveränen Rüden mit einem tollen Wesen kennen gelernt und ihn sofort in unser Herz geschlossen. Nun heißt es Daumen drücken, damit Bijou um den 25. November einen gesunden Wurf zur Welt bringt.

25.10.2013

Heute waren wir beim TA zum Ultraschall. Das, was wir ganz stark vermutet haben hat sich bestätigt. Kodo und Bijou werden Eltern. Wir freuen uns riesig.

Bislang verlief die Trächtigkeit vollkommen normal. In der dritten Woche hatte Bijou es mit der morgendlichen Übelkeit zu tun, die wir aber schnell in den Griff bekommen haben. Das abendliche Futter wurde auf 2 Portionen aufgeteilt und am späten Mittag und frühen Abend gegeben. Nun sind wir ganz gespannt, wie die nächsten Wochen werden.

Bijou am 35. Tag der Trächtigkeit. Einen kleinen Bauch kann man schon erahnen. In zwei Wochen wird der Bauch wohl deutlich sichtbarer sein.

Seit Sonntag, 03.11.2013 steht die Wurfbox in unserem Wohnzimmer. Bijou hat es sich gleich mit ihrem Kissen darin gemütlich gemacht. Bald werden wir ihr Kissen gegen Decken und Handtücher tauschen müssen.

Heute, 14.11.2013, ist der 51. Tag. Bijou fühlt sich in ihrer Wurfbox schon richtig wohl. Der Bauchumfang ist inzwischen bei 83 cm. Das Spazierengehen macht ihr nach wie vor Spaß. Inzwischen ist durch Spenden von der Familie, von Freunden und Bekannten ein großer Berg an Handtüchern und Bettwäsche gewachsen. Es kann also bald losgehen.

26.11.2013: Wir warten nun sehnsüchtig auf unsere Hundekinder. Heute waren wir noch einmal beim Ultraschall. Den Welpen geht es so gut, dass sie sich wohl noch einige Tage Zeit lassen. Auch Bijou ist guter Dinge. Sie geht gerne spazieren, wenn auch nur kurz. Beim Fressen hat sie sich zur Prinzessin entwickelt. Alles wird genau beschnuppert und hin und wieder auch für gut befunden. Die längste Zeit hat es ja jetzt gedauert und wir genießen noch ganz viele Schmuseeinheiten, bis dass es dann endlich losgeht.

Dies ist unser Sonntagskind Aradis. Nach einer langen Geburt hat sie nachts um 2:05 Uhr am 1. Dezember 2013 endlich das Licht der Welt erblickt. Schade, dass sie ein Einzelkind ist. Die Hauptsache ist aber, dass es der frisch gebackenen Mutti und ihrer Tochter gut geht. Aradis hat schon ein kräftiges Stimmchen, wenn die Milchbar nicht sofort geöffnet wird. Sie ist mit 655 g Geburtsgewicht ein kräftiges Mädel.  In den nächsten 8 Wochen wird es immer wieder einmal Neuigkeiten aus der Wurfbox geben.

02.12.13: Der Tages- und Nachtablauf besteht aus trinken, schlafen und alles hinten wieder loswerden.

03.12.13: Heute hatten wir hohen Besuch - unsere Zuchtwartin Helga Kramer und ihr Mann Reinhard waren da. Beide waren ganz begeistert von unserem Sonntagskind. Helga hat Aradis eingehend begutachtet und meinte abschließend: Ich bin eine rund herum zufriedene Zuchtwartin. So ein tolles Lob - wir haben uns riesig darüber gefreut. Ein ganz herzliches Danke Schön an Helga und Reinhard, die uns noch mit vielen wertvollen Tipps versorgt haben.

04.12.13:

05.12.13: Heute haben wir die 1000 Gramm Marke geknackt.

Aradis wiegt inzwischen 1074 Gramm.

06.12.13: Aradis ist total neugierig. Hier ihr Versuch, der Wurfkiste zu entkommen.

Säugen geht auch im Sitzen :-)

07.12.13: Heute hat Aradis erstmals den Duft ihrer zukünftigen Familie aufgenommen. Claudia und Katharina haben uns besucht und konnten sich von der kleinen Zaubermaus kaum noch trennen. In den nächsten 7 Wochen dürfen wir sie noch verwöhnen, dann darf Claudia mit der Erziehung anfangen :-)

08.12.13: Unsere kleine Raupe Nimmersatt ist nun schon eine Woche alt. Ihr Geburtsgewicht hat sie schon mehr als verdoppelt. Die Waage zeigt heute 1344 Gramm an.

11.12.13: Noch schläft unsere kleine Aradis viel. Am liebsten kuschelt sie mit uns und wir werden dann mit den ersten Hundeküsschen von ihr belohnt. Immer öfter steht sie auf allen vier Pfoten und unternimmt die ersten Gehversuche.

12.12.13: Aradis hat nun festgestellt, dass sie mit einem Allradantrieb ausgestattet ist. Obwohl sie noch nichts sehen kann setzt sie alle vier Pfoten ganz gezielt ein, um schnell aus der Wurfkiste raus zu Bijou ins Kissen zu kommen.

14.12.13: Seit dem 13.12.13 blinzelt Aradis ins Licht. Die kleinen Augen werden immer größer und ihre Entdeckungsfreude steigt von Tag zu Tag. Ihr Aktionsradius außerhalb der Wurfbox wird immer größer.

18.12.13: Aradis spitze Zähnchen sind durch und ihr macht das Knabbern an allen möglichen Dingen viel Spaß. Noch kann man das Kauen auf dem Finger aushalten. :-) Ihre erste Milchmahlzeit aus dem Schüsselchen hat sie heute auch geschlabbert. Am liebsten wäre sie darin abgetaucht.

29.12.13: So, die Feiertage haben wir hinter uns. Für Aradis und Bijou waren das aufregende Tage. Die Omas kamen zu Besuch und auch Sandra und Anna haben einige Tage Ferien bei uns gemacht. Die beiden wurden von allen richtig verwöhnt, was sie natürlich auch sehr genossen haben. Inzwischen hat Aradis die 3000-Gramm Marke geknackt. Sie ist ein putzmunterer Welpe und ständig auf der Suche nach neuen Entdeckungen. Ihre Wachphasen werden immer länger. Neben anstrengenden Kämpfen mit Stofftieren und Papierschlangen stehen Erkundungsgänge durch Wohnzimmer, Küche und Flur auf dem Programm. Sie hat entdeckt, dass sie schnell laufen kann und macht auch zwischendurch regelrechte Bocksprünge. Wenn ein Anschiss von Mama Bijou droht verzieht sie sich schnell unter einen Sessel oder auf ein Kissen, dass in einem Pappkarton unter einem kleinen Tisch liegt. Gestern hat sie entdeckt, dass wir auch einen Wald im Wohnzimmer haben. Die Tannennadeln ziehen sie magisch an. Und eine große Mutprobe hat sie gestern auch bestanden. Wir hatten einen lachenden Löwen im Wohnzimmer, dem sie furchtlos begegnet ist.

Auch dieses Wochenende war sehr aufregend für die zwei. Claudia und Thomas waren da, um ihre Aradis mal richtig zu knuddeln und zu verwöhnen. Für uns ist heute schon Halbzeit, denn in vier Wochen kommen die beiden wieder, um ihren Blondschopf zu sich zu holen.

05.01.14: Und schon wieder ist eine Woche vergangen. Aradis hat nun auch ihr erstes Silvester erlebt. Wie es sich für ein furchtloses Hovi-Mädchen gehört, hat sie die Knallerei völlig kalt gelassen. Es gab aber noch viel mehr zu erleben. Aradis hat ihr erstes Welpenfutter bekommen und geht inzwischen nicht mehr an Mamas Zitzen. Und es wurde die Freiluftsaison eröffnet. Das frühlingshafte Winterwetter musste ausgenutzt werden und so konnte Aradis den Spielplatz auf unserer Terrasse erkunden. Dass es Mama und Tochter gut geht und sich die Kleine prächtig entwickelt, davon hat sich heute unsere Zuchtwartin Helga Kramer mit ihrem Mann Reinhard überzeugt. Wir hatten Mühe beide davon abzuhalten, die kleine Zaubermaus zu entführen. :-)

12.01.14: Aradis ist inzwischen 6 Wochen alt und zu einer kleinen Hundepersönlichkeit herangewachsen. Neugierig erkundet sie ihre Umwelt immer mehr. Ihre Lieblingsbeschäftigung ist Mama Bijou ärgern, was immer in einer liebevollen Kabbelei endet. Tägliche Ausflüge auf die Terrasse gehören inzwischen dazu, wo sie sich übermütig in ihr Bällebad stürzt. Zuflucht vor Mama Bijou sucht sie dann immer im Tunnel. Den weiteren Garten haben wir heute mit Halsband und Leine erkundet. Das war so spannend, dass Aradis ganz vergessen hat, dass sie angeleint ist. Sobald der Teich eingezäunt ist, wird der restliche Garten für weitere Erkundungen frei gegeben.

26.01.14: Die letzten zwei Wochen sind vergangen wie im Flug. Aradis hat inzwischen unseren Garten erobert und auf dem Spielplatz und in den Beeten ausgiebig mit Mutti Bijou gespielt.

Am 17. Januar hat uns auch noch Papa Kodo mit Renate und Detlef besucht. Das war für alle ein sehr schönes Erlebnis.

Es standen auch schon die ersten Ausflüge auf dem Programm. Zwischen den Lohner Feldern, im Wald und im Riesensandkasten im Naherholungsgebiet Lohner Sand hat sie neugierig die fremde Umgebung erkundet.

 

Helga und Reinhard Kramer waren heute für die Wurfabnahme bei uns. Sie haben uns bestätigt, dass sich unser kleiner Terrorknödel prächtig entwickelt hat.

 

Claudia und Thomas Langsdorf haben die kleine Zaubermaus nun zu sich nach Hause geholt. Für uns hieß es heute schweren Herzens Abschied nehmen.

 

Wir danken allen, die uns auf vielfältige Weise bei unserem A-Wurf unterstützt haben. Renate und Detlef, Claudia und Thomas und Helga und Reinhard - Danke für die Ratschläge und Tipps und vor allem für die vielen aufmunternden Gespräche, als es Bijou nicht so gut ging. Danke an das Praxisteam von Frau Dr. Gäbken, das für unsere Sorgen und Nöte immer ein offenes Ohr hatte. Danke an meine Chefs, an meine Kolleginnen und Kollegen für die tolle Unterstützung und das Verständnis.

Bijou hat im April 2015 bei den Crazy Dogs in Nordhorn die Begleithundeprüfung bestanden.

Im Rally Obedience haben wir am 19. April 2015 in Essen den Aufstieg in die Klasse 1 geschafft. Bijou hat einen vorzüglichen Lauf mit 94 Punkten hingelegt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Besucher:

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ulrike Balbierz