Wir sind Mitglied im Hovawart-Club und im VDH/FCI. Unsere Zucht unterliegt den strengen Regeln des Hovawart-Clubs. Dazu gehört auch, dass die Zuchtwartin sich von dem einwandfreien Zustand unserer Zuchtstätte überzeugt hat. Nach dem die Welpen das Licht der Welt erblickt haben werden wir weitere Besuche von der Zuchtwartin bekommen. Sie wird die Welpen registrieren und überzeugt sich davon, dass alle gesund und munter sind. Kurz vor der Abgabe der Welpen in Ihre Hände wird die Zuchtwartin uns noch einmal besuchen und sich nochmals alle Welpen ansehen und prüfen ob sie während der ersten Wochen ihres Lebens von uns und der Hundemama bestens versorgt und auf das Leben in Ihrer Familie bestens vorbereitet worden sind.

 

Unsere Welpen wachsen bei uns im Haus und Garten auf und werden mit allen möglichen Geräuschen vertraut wie z.B. Küchenmaschine, Fernseher, Staubsauger, Telefon und was es sonst noch so im Haushalt und Garten an Krach machenden Dingen gibt. Die Wurfksite steht dann in unserem Wohnzimmer, von wo aus die Welpen ihre ersten Schritte zur Erkundung der Umgebung machen werden. Sicherlich wird es auch viele Besucher geben - kleine und große -, so dass die Welpen von Anfang an die unterschiedlichsten Menschentypen kennen lernen.

 

Unsere Welpen werden auch ärztlich versorgt. Sie werden entwurmt, geimpft und gechipt. Der EU-Heimtierausweis, der selbstverständlich zu Ihrer Grundausstattung gehört, wird ausgestellt und die ersten Impfungen eingetragen.

 

Unsere Hündin unterstützen wir von Anfang an in der Erziehung ihrer Kinder, so dass Ihr Welpe den Grundstein mitbekommt, ein ausgeglichener und zuverlässiger Begleiter Ihrer Familie zu sein.

 

Wir haben aber auch Erwartungen an unsere zukünftigen Welpenbesitzer.

 

Ihr Welpe wächst in Ihrer Wohnung / Ihrem Haus als Familienmitglied auf. Wir geben keinen Welpen in Zwingerhaltung ab.

 

Ihre Wohnung / Ihr Haus hat idealerweise einen Garten und ist groß genug, dass sich auch ein ausgewachsener Hovawart wohl fühlt.

 

Sie sind ein Outdoor-Mensch und haben Spaß am Wandern, Radfahren, Inlineskaten, Geo-Caching oder anderen Aktivitäten an der frischen Luft. Ihr ausgewachsener Hovawart braucht mindestens zwei Stunden Auslauf pro Tag.

 

Wir erwarten von Ihnen:

 

  • dass Sie Ihren Hovawart zu einer Wesensbeurteilung im Hovawart-Club vorstellen (Jüngsten- oder Jugendkörung) 
  • dass Sie Ihren Hovawart auf einer Ausstellung des Hovawart Clubs vorstellen 
  • dass Sie Ihren Hovawart auf HD röntgen lassen 
  • dass Sie idealerweise Mitglied im Hovawart Club werden 

 

Machen Sie sich mit dem Gedanken vertraut:

 

  • Dass Ihre Wohnung / Ihr Haus immer den Flair von Hundehaaren haben wird 
  • Dass Ihr Hovawart ausgerechnet dann mit schwarzen Pfoten durch Ihre Wohnung/Ihr Haus tappt, wenn Sie gerade frisch gewischt haben 
  • Dass Ihr Hovi auch bei sintflutartigem Regen oder eisigen Schneestürmen nach draußen möchte/muss 
  • Wenn Sie etwas Leckeres essen (Leberwurstbrot, Käse, Fisch o.ä.) Ihr Hovawart Sie mit wasserfallartigen Sintfluten aus seinem Maul beglückt 
  • Verabschieden Sie sich von Ihrem englischen Rasen und tollen Blumenrabatten – Ihr Hovi hat seine eigene Vorstellung von der Gartengestaltung 
  • Dass Ihr Hovi Sie die nächsten 12 oder hoffentlich mehr Jahre begleiten wird 

 

Wenn Sie trotz alledem oder gerade deswegen sich dazu entschieden haben einen Hovawart in Ihre Familie aufzunehmen sind Sie uns herzlich willkommen. Wir freuen uns über eine frühzeitige Kontaktaufnahme.

Bijou hat im April 2015 bei den Crazy Dogs in Nordhorn die Begleithundeprüfung bestanden.

Im Rally Obedience haben wir am 19. April 2015 in Essen den Aufstieg in die Klasse 1 geschafft. Bijou hat einen vorzüglichen Lauf mit 94 Punkten hingelegt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Besucher:

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ulrike Balbierz